Pöhlatalbahn

Auf dieser Textseite lernst du die ehemalige Pöhlwassertalbahn im Erzgebirge kennen. Diese verband die Orte Grünstädtel mit Pöhla, Globenstein und Rittersgrün im Pöhlwassertal. Sie hatte eine Länge von rund 10 km. Die Schmalspurbahn gehört mit der Preßnitztalbahn zu den wenigen im Erzgebirge, die über ein Museum verfügen, welches du heute besichtigen kannst. In Schönheide gibt es auch ein solches Museum, die neben der schönen Schmalspurbahn auch einige Waggons beheimaten. Tauche in das alte Eisenbahnzeitalter ein und entdecke die Schmalspurbahn von Grünstädtel nach Oberrittersgrün.

Now, there is the former narrow-gauge which is started from the village Gruenstaedtel. She went about Poehla and Globenstein to Oberrittersgruen in the Erzgebirge. She had a length of 9,36 km. In Oberrittersgruen there is a museum which you can visit it, today and you can see some precious pieces from the time of the narrow-gauge through the valley of Poehla. Dont forget the museum in Schoenheide/Erzgebirge and enjoy the landscapes from Poehla to Rittersgruen. You can also see old trains or you can touch the former gauge.

지금 전 협궤 철도를 알습니다. 협궤 철도가 펗라에서 리떼르스크른까지 갔습니다.

리떼르스크른에 흥미있는 철도 박물관은 있습니다.

Blick zum Bahnhof Grünstädtel.

Bei den Bäumen dampfte die Bahn...

...der heute als Wanderweg genutzt wird.

Rechts fließt das Pöhlwasser.

Hier geht es nach Grünstädtel...

...mit Blick zum einstigen Haltepunkt Pöhla.

Pöhla ist ein Dorf im Pöhlatal.

Der Bach entspringt bei Zweibach und...

...fließt am Pfeilhammer vorbei.

Dieses Bild entstand 2008.

Egal ob das Wetter schlecht oder...

...am nächsten Tag wieder schön ist...

...läufst du zur Sprungschanze.

Hast du die ehemalige Wartehalle entdeckt?

Sie befand sich am Siegelhof und...

...nicht weit einer gefährlichen Kurve.

An dieser Stelle lauerten Gefahren.

Nun geht es nach Niederglobenstein...

...mit der Trasse auf diesem Bild.

Die Bahn wurde "Pussl" genannt.

Die Sprungschanze erreichst du...

...gleich nach Ortsausgang Pöhla.

Die Sprungschanze ist sehenswert.

Blick zu einer kleinen Steigung...

...die nicht weit einer Brücke ist.

Hier befand sich Niederglobenstein.

Bald erreichst du Oberglobenstein...

...vorbei an Hängen des Flures...

...über einen ehemaligen Bahnübergang.

Blick auf ein Foto unweit des Standortes.

Bevor Unterrittersgrün erreicht wurde...

...ist Globenstein angesteuert worden.

Blick zur einstigen Fabrik Breitfeld.

Links vom Bild fließt das Pöhlwasser...

...an das nicht weit der Haltepunkt war.

Vor der Brücke lag der Haltepunkt.

Nun geht es nach Rittersgrün...

...auf das du Bäume siehst und...

...du nicht den Weg erkennen kannst.

Die Strecke wurde 1889 eröffnet.

Hast du schon die Trasse entdeckt...

...die im Tal nach Pöhla führte?

Leider dampft keine Bahn mehr darüber.

Blick zum Eisenbahnmuseum...

...das in Oberrittersgrün liegt.

Hier werden Waggons präsentiert.

Entweder gehst du fotografieren...

...kannst die Umgebung oder...

...die tollen Himmelslaternen bewundern.

Fühle dich als Passagier der 1. Klasse.

Wenn du die ehemalige Schmalspurbahnstrecke von Grünstädtel nach Oberrittersgrün entdecken, einen Besuch im Eisenbahnmuseum abstatten und vielleicht auch noch dazu etwas für deine Gesundheit tun möchtest, dann wandere doch am besten auf dem Bahndamm zwischen diesen Orten. Wenn du unterwegs Hunger bekommst, gibt es im Dorf Pöhla eine kleine Auswahl an Gaststätten.

If you want to see this former railway, you can go from Gruenstaedtel to Oberrittersgruen. At the end of the line there is a museum today, in which you can learn about the region and the former narrow-gauge. After an hike you will be maybe hungry. There are some restaurants where you can eat typical foods of Erzgebirge.

Empfohlene Wanderrouten:

A: Grünstädtel-Pöhla (ca. 4 km) und B: Pöhla-Oberritersgrün (ca. 6 km).

지금은 전 협궤 철도를 보면 철도를 보겠어요.

Nach oben