Abzweigbahn

Die Abzweigbahn nach Crottendorf war eine für den Personenverkehr freigegebene Bahnstrecke im Erzgebirge. Die Strecke wurde am 1. Dezember 1889 eröffnet und hatte eine Länge von rund fünf km. Diese Seite gibt dir einen Einblick in die einst für die Region bedeutende Verbindung von Walthersdorf nach Crottendorf. Die Tour führt durch den Ort und weiter durch das schöne Zschopautal mit Blick zum Scheibenberg. In Crottendorf gibt es noch die einstige Empfangshalle und unterwegs laden Bänke zum Ausruhen ein. Mit ein bisschen Glück fährt das Ferkeltaxi lang, mit der du nach Annaberg fahren kannst.

On this site you get to know the former railway from Walthersdorf to Crottendorf. This train was opened on December 1st in 1889 and had a length of five km. You can see some pictures of this line and will understand because she was important for this region. You can look to the beautiful mountain Scheibenberg and you will never forget this landscapes. There you can drive with trains from Schlettau via Scheibenberg to Schwarzenberg or you see the beautiful city of Annaberg in a landscape with a lot of hotels and restaurants.

지금 전 철도를 발견합니다. 기차가 발데르스도르프에서 크로텐도르프까지 갔습니다.

크로텐도르프에 철도가 통과갔습니다.

 Blick zum Start in Walthersdorf.

 Dort siehst du eine Flagge...

 ...bevor die tolle Brücke kommt.

 Blick zum kleinen Empfangsgebäude.

 Später geht es nach Schlettau und...

 ...steigst so in den Zug ein.

 Wie wäre eine Lichterfahrt?

 Blick zur genialen Dampflokomotive...

 ...bevor es wieder zurück geht.

 Blick zum geilen Bahnhof.

 Auf dem Bild erkennst du das Dorf...

 ...von dem es nach Annaberg geht.

 Nun geht es zur weiteren Station.

 Hier noch einmal das Gebäude...

 ...bevor es zum Haltepunkt und...

 ...weiter durch geile Wälder geht.

 Blick zu einer Brücke in Walthersdorf.

 Wenn du den Bach gefunden hast...

 ...gelangst du zum einstigen Haltepunkt.

 Blick in das Dorf bei Annaberg-Buchholz.

 Hast du den Bahnhof finden können...

 ...von dem du tolle Landschaften entdeckst?

 Die Stichbahn wurde im Dezember 1889 eröffnet.

 Gleich nach dem ehemaligen Bahnübergang...

 ...befand sich der Haltepunkt Walthersdorf...

 ...an dem noch Gleisreste zu finden sind.

 Später geht es durch das Zschopautal.

 Dort kannst du eine Pause einlegen...

 ...mit geilen Blicken in das Zschopautal.

 Plane auch eine Tour im Frühling ein.

 Auf dem Bild entdeckst du den Scheibenberg...

 ...der eine Höhe von 807 m erreicht.

 Heute geht auf dem Weg Radfahren.

 Blick zu einer Brücke in Crottendorf...

 ...von der du Walthersdorf und...

 ...zum einst unteren Bahnhof gelangst.

 Blick zum Käsehaus in Crottendorf.

 Die ehemalige Stichbahn diente nur...

 ...lokalen Bedürfnissen im Tal der Zschopau.

 In der Nähe laden Bänke zum Ausruhen ein.

 Kannst du dir vorstellen, dass...

 ...im Hintergrund der untere Bahnhof stand?

 Blick zum ehemaligen unteren Bahnhof.

 Link vom Schuppen stiegen Passagiere ein...

 ...die dann zum oberen Bahnhof dampften.

 In Crottendorf fuhr sie straßenbahnähnlich.

 Wenn du den Fahrradweg weiterfolgst...

 ...kommst du mitten im Dorf und...

 ...unbeachtlicher Weise beim Bahnhof heraus.

 Plane einen Besuch in Crottendorf ein.

Wenn du diese Strecke von Walthersdorf nach Crottendorf erwandern möchtest, dann kannst du entweder mit dem Auto nach Walthersdorf oder mit Glück mit dem Zug zum Ausgangspunkt fahren.

If you want to go this former railway, you can come now with the car to Walthersdorf or with a bit happiness there ride the view train to Walthersdorf.

지금은 전 철도를 보면 철도를 보겠어요.

Nach oben