Pockautalbahn

Erinnerst du dich noch sehr an die Erzgebirgsbahn von Flöha über Pockau-Lengefeld nach Neuhausen? Wenn ja, kannst du die Pockautalbahn von Pockau-Lengefeld über Marienberg und Gelobtland nach Reitzenhain direkt an der tschechischen Grenze kennen lernen. Ursprünglich war es die schöne Flöhatalbahn von Flöha über Hetzdorf, Pockau-Lengefeld und Marienberg nach Reitzenhain. Vom ehemaligen Inselbahnhof Pockau-Lengefeld zweigte die Bahn über Olbernhau nach Neuhausen ab. Doch heute herrscht nur noch regelmäßiger Betrieb auf der Strecke Flöha-Pockau-Lengefeld und Olbernhau. Der ehemalige Abschnitt Lengefeld-Marienberg-Reitzenhain ist leider stillgelegt. Der heutige Abschnitt der Erzgebirgsbahn besitzt eine Länge von 30 km und kann im Tal der Schwarzen Pockau besichtigt werden.

Now, do you remind the line from Floeha about Pockau-Lengefeld and Olbernhau to Neuhausen? You can get to know the today shut down railway line about Marienberg through the valley of black Pockau. The railway line was from the Floeha about Hetzdorf, Pockau and Marienberg to Reitzenhain. From the former isle station the train goes about Olbernhau to Neuhausen. But today, there is only the ride to Pockau-Lengefeld and Olbernhau. The former section Pockau-Lengefeld-Marienberg-Reitzenhain is closed. The length of the section is 30 km. There are very wonderful views in the valley of Pockau and you can visit it. There are no big bridges how the other railway lines in the mountain Erzgebirge but you can enjoy beautiful landscapes.

지금 철도를 발견합니다. 철도가 포카우에서 레이트젠하인까지 갔습니다.

마리엔베르그에  아름다운 시장이 있습니다.

Blick zum Inselbahnhof Pockau-Lengefeld.

Leider wird das Signal auf Stopp stehen...

...da es keine Verbindungen nach Marienberg gibt.

Blick in die Landschaft im Osterzgebirge.

Mit Glück kannst du vom Bahnhof...

...mit dem Zug weiter fahren.

Nun geht es nach Niederlauterstein.

Dort wartet eine Ruine auf dich...

...von der Zöblitz-Pobershau erreicht wird.

Auf Pobershau folgt schon Marienberg.

Leider ist an dieser Stelle Schluss...

...da der Zug nicht bis Pockau-Lengefeld fährt.

Vom Bahnhof erreichst du das Zentrum.

Marienberg gehört zu den ältesten Bergstädten...

...in der du den Pferdegöpel besichtigst.

Dort lernst du den Bergbau kennen.

Nach der Besichtigung geht es nun...

...in das mittelalterliche Zentrum der Stadt...

...in das der Marktplatz zu empfehlen ist.

Hier befand sich der Bahnhof.

Dort konnten Passagiere mit dem Zug...

...nach Reitzenhain und Gelobtland fahren.

Heute ist leider nichts mehr zu spüren.

Nach Bögen erreichte der Zug eine Lichtung...

...auf dem das Gelobtland liegt und...

...es eine beliebte Sommerfrische war.

Nicht weit der Brücke ist ein Sportplatz.

Jetzt geht es zum einstigen Bahnhof...

...vorbei an Überresten der Bahnstrecke.

Dabei dampfte der Zug durch Wälder.

Schließlich bist du in Gelobtland angelangt...

...das du auf diesem Bild sehen kannst.

Blick zum ehemaligen Empfangsgebäude.

Beim Fotografieren musst du schnell sein...

...da der Bahnhof abgerissen wird...

...der im Februar 1875 eröffnet wurde.

Nun geht es weiter nach Reitzenhain.

Der Bahnhof hatte eine wichtige Bedeutung...

...wie es sich auf diesem Bild erahnen lässt.

Hier geht es nach Gelobtland.

Wenn du den Bahndamm weiterfolgst...

...erreichst du den alten Grenzbahnhof.

Dort befinden sich noch Gleisreste.

Es gehörte zu den größten Grenzbahnhöfen...

...bot Ausblicke in die Umgebung und...

...war das Tor in die Tschechische Republik.

Blick zum ehemaligen Bahnhof Reitzenhain.

Von dort ging es nach Krimov...

...dessen Fahrt leider nicht möglich ist.

Im Bahnhof ist ein kleines Restaurant.

Wenn du diese ehemalige Bahnstrecke von Pockau-Lengefeld über Pobershau, Marienberg und Gelobtland nach Reitzenhain laufen möchtest, dann komm doch am besten zum einstigen Inselbahnhof und wandere durch das Tal entlang der Schwarzen Pockau bis zum ehemaligen Grenzbahnhof direkt an der tschechischen Grenze. Im Restaurant, im ehemaligen Bahnhof, kannst du einkehren gehen und regionale Küche genießen.

If you want to walk this former railway line from Pockau-Lengefeld about Pobershau, Marienberg and Gelobtland to Reitzenhain in Saxony, you can come at the best to the former isle station in Pockau and walking through the beautiful valley of black Pockau to the border of Czech Republic. In the old station in Reitzenhain you can to eat out regional cuisine.

지금은 전 철도를 보면 철도를 보겠어요.

Nach oben